Willkommen

Das Institut für Stressmedizin Trier wurde im Oktober 2012 gegründet. Seine Hauptaufgabe ist Forschung und Entwicklung einer translationalen Stressmedizin. Ziel ist die Nutzung und der Übertrag von psychobiologischem Wissen der Grundlagenforschung in die klinische Praxis. Zu diesem Zweck wurde das Diagnostikverfahren Neuropattern™ entwickelt.

Arbeitsschwerpunkte des Instituts sind

  1. die Integration, Synthese und Modellierung von Wissen der Grundlagenforschung, um dessen Anwendbarkeit in der klinischen Versorgung zu ermöglichen,
  2. kontinuierliche Aktualisierungen und Weiterentwicklung dieser Konzepte,
  3. Auswertung, Analysen und Evaluation der Therapieeffekte sowie
  4. die Veröffentlichung der Forschungsergebnisse.

Unsere Arbeit profitiert von einer engen Zusammenarbeit zwischen Grundlagenforschern und Anwendern der Neuropattern™-Diagnostik. Das Institut bietet so eine Plattform für einen kontinuierlichen Erfahrungsaustausch. Die Rückmeldung aus der Praxis ist unverzichtbar, wenn eine translationale Diagnostik in den klinischen Bereich integriert werden soll.